NETZ BBRADIOGENOSSENSCHAFTEN
 

Herzlich willkommen beim NETZ!

Das NETZ ist ein kleiner, alternativer Unternehmensverband von Selbstständigen, selbstverwalteten Projekten, Klein- und Kleinstbetrieben und Genossenschaften.

Wir streben eine umfassende Demokratisierung von Wirtschaft und Gesellschaft an.  Um dieses Ziel zu erreichen, setzen wir uns für die Teilhabe der Menschen an der Entwicklung wirtschaftlicher Unternehmungen sowie an der Gesellschaft ein. Darum engagieren wir uns unter anderem im Bereich genossenschaftlichen Wirtschaftens sowie in Antiprivatisierungs- und Rekommunalisierungsinitiativen.


Di. 11.04.2017, 19h: Solidarische Nachbarschaft in Perama

Perama ist eine Kleinstadt, nicht weit von Athen, mit 60 Prozent Erwerbslosigkeit. Seit den Platzbesetzungen 2011 organisieren sich NachbarInnen, unterstützen sich gegenseitig und kämpfen gemeinsam mit anderen Initiativen.

Mit unserer Spendenkampagne für eine Nachbarschaftsküche möchten wir die „Freie Vereinigung“ in Perama unterstützen und die rebellische Nachbarschaft ermutigen, nicht aufzugeben. Mehr Infos hier.

Bericht vom Projekt und Diskussion mit Regina Freuer (Hamburg, Einwohnerverein St. Georg von 1987) und Elisabeth Voß (NETZ für Selbstverwaltung und Kooperation Berlin-Brandenburg) im Café der Regenbogenfabrik (Berlin-Kreuzberg)

Eintritt frei - Spenden willkommen.


Sa., 11.03.2017, Berlin: Genossenschaften als Solidarisches Wirtschaften

Tagesseminar von 10 bis 17h beim August Bebel Institut.

Seit vielen Generationen organisieren sich Menschen nach dem Motto »Gemeinsam mehr erreichen« und gründen Genossenschaften. Diese wirtschaften zum Nutzen der Mitglieder, nicht für den Profit. Das Seminar möchte eine Einführung in die Praxis genossenschaftlichen Wirtschaftens geben, die Besonderheiten dieser demokratischen Rechtsform vorstellen, sowie Probleme und Lösungsmöglichkeiten diskutieren.

Leitung: Elisabeth Voß (Betriebswirtin und Publizistin, 
Schwerpunkt Solidarische Ökonomien, NETZ für Selbstverwaltung und Kooperation Berlin-Brandenburg e.V.)

Beitrag 10 € inkl. Verpflegung

Anmeldung bis 3. März unter anmeldung[at]august-bebel-institut.de


Das NETZ Berlin-Brandenburg unterstützt die Demo:

Die Freund*innen des 17. April (Via-Campesina-Tag) treffen sich am Leipziger Platz (südliches Rondell) zum Thema: Ernährungssouveränität statt Freihandel - in Afrika und überall! Aufruf online HIER

In guter Gesellschaft: Liste der UnterstützerInnen


Petition: #holmbleibt ...

... für ein soziales und bezahlbares Berlin

UPDATE: Am 16.01.2017 hat Andrej Holm seinen Rücktritt als Staatssekretär für Wohnen in der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung erklärt. Er wollte damit verhindern, dass die rot-rot-grüne Koalition scheitert, und wird nun wieder von der Basis her für eine gerechte Wohnungs- und Mietenpolitik eintreten.

ARCHIV: Es gibt eine Petition auf change.org und eine Website der InitiatorInnen, v.a. für Gruppen und Organisationen, die sich der Petition anschließen möchten.

Andrej Holm muss Staatssekretär bleiben!

Das NETZ unterstützt den Offenen Brief an den Berliner Senat aus SPD, Grünen und Linken und die Koalitionsfraktionen: „Wir fordern den neuen Senat eindringlich auf, an Andrej Holm festzuhalten. Andrej Holm steht nicht nur wegen seine Stasivergangenheit in der Kritik, er wird vor allem so stark angegriffen weil er für mieten- und wohnungspolitische Postionen steht, die von einer breiten stadtpolitischen Bewegung geteilt werden.“
Weiterlesen bei Kotti & Co


Schließung der Turnhallen - Menschenwürdige Unterbringung sicherstellen!


Solidarischer Direktimport aus Griechenland

Das NETZ unterstützt die SoliOli-Kampagne. Bis zum 9. September konnten Olivenöl, Oliven und leckere Olivenpaste von griechischen Kooperativen bestellt werden. Die Kampagne wurde mit Bestellungen über mehr als 17.000 Euro erfolgreich beendet. Mehr bei www.solioli.de


Rechtsformen für Engagement

Das NETZ ist eine/r der Erstunterzeichner*innen es Offenen Briefes, mit dem ein breites Bündnis das Bundes-Justizministerium auffordert, dem bürgerschaftlichen Engagement einen passenden rechtlichen Rahmen zu geben.

Offener Brief im Wortlaut sowie weitere Informationen.


Mitmachen!

Das NETZ ist eine/r der Erstunterzeichner*innen dieses Aufrufs, HIER der volle Wortlaut.

Hier die geplanten Gesetzesänderungen


Das NETZ Berlin-Brandenburg unterstützt die Demo:

In guter Gesellschaft: Liste der UnterstützerInnen


Relaunch unserer Website

Wir bedanken uns bei der Stiftung Menschenwürde und Arbeitswelt für die Förderung, bei der netz.coop eG für die Programmierung in typo3 und für das Konzept beim NETZ Kompetenzzentrum für Selbstverwaltung und Kooperation Berlin-Brandenburg eG.

Mitgliederrundbrief

netz aktuell, der Mitgliederrundbrief des NETZ, erschien bis Mitte 2010 als Print. Seither versenden wir ihn nur noch als eMail-Newsletter. Für die Bestellung bitte einfach eine formlose Mail an: info(at)netz-bund(dot)de

Mailingliste

In unsere Mailingliste zu Solidarischer Ökonomie in Berlin-Brandenburg können sich alle Interessierten eintragen: Anmeldung

Neuerscheinung